Tagesablauf

7:00  –   8:30 Uhr
Bringzeit, Freispiel

8:30  –   9:00 Uhr
Gemeinsamer Morgenkreis. Wir begrüßen uns.

9:00  –   9:30 Uhr
Gemeinsames Frühstück

9:30  – 10.00 Uhr
Körperpflege, Wickelzeit, Aufräumzeit

10.00  – 11:30 Uhr
Freispielzeit, geplante Angebote, Gartenzeit u.ä.

11:30  – 12:15 Uhr
Gemeinsames Mittagessen

12:15  – 12:30 Uhr
Schlafenszeit, Abholzeit

12:30  – 14:00 Uhr
Freispiel, Mittagsschlaf, Abholzeit

14:00  – 14:30 Uhr
Mittagsschlaf beenden, Wickelzeit

14:30  – bis Ende der Öffnungszeit
Angebote, Gartenzeit, Nachmittagsimbiss, Freispiel, Abholung

Freispiel 

Damit wird eine bestimmte Zeitdauer genannt, in der sich die Kinder die Spielsituation und das Material selbst wählen dürfen. Sie können sich entscheiden, mit mit wem und was sie spielen möchten. Dabei bestimmen sie selbst das Tempo und die Intensität ihres Spieles. Auch die Spieldauer bleibt ihnen selbst überlassen. Dabei lernt das Kind vor allem soziale Kontakte zu knüpfen, sich mit anderen Kindern auseinander zu setzen und Konflikte zu lösen. Durch vielfältiges und altersgerechtes Material wird die Neugierde und Freude am Ausprobieren und Entdecken geweckt. Sie lernen, sich mit der Umwelt auseinander zu setzen und sich selbst zurecht zu finden. Das Freispiel dient vor allem der Förderung des Sozialverhaltens, des Selbstbewusstseins und der Sprachfähigkeit.

Kinder erschließen ihre Welt im Spiel. Deshalb ist gerade das Freispiel für ein Kind so wichtig und deshalb ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit. Die Kinder sind dabei jedoch nicht alleine. Das Personal steht ihnen natürlich zur Seite, bietet Hilfen und spielt, wenn gewünscht, mit.